Online-Zeitung zur Markenkommunikation

Online-Kundeninformation: Plattform für "Gläserne Kette" und Verbraucher, kleine und grössere Prominenz Jan 2003 - 2007

Exemplarisch - Online ins Netz im Januar 2003: Aus dem Auftrag zur Öffentlichkeitsarbeit für den Messeauftrag bei der IGW Internationalen Grünen Woche wurde eine fünfjährige Zusammenarbeit zur wirksamen Markenkommunikation, die Internet, kreative kleine und größere Veranstaltungen, unterschiedliche Medien und Dialogformen nutzte.

Zur "Kundeninformation der LandjuwelFleischer aus Berlin und Brandenburg":

 

"Helga Karl mit Material"  - das war die Umschreibung für die Erlaubnis des Markeninhabers an Helga Karl, eigenständig einen temporären LANDJUWEL-Internetauftritt zur IGW zu erstellen. Es wurde  sofort bei der Veröffentlichung im Internet im Januar 2003 eine Online-Kundenzeitung mit regelmäßigen Beiträgen mit vielen Fotos, die ein kennntnisreiches Bild von diesem Handwerk, seiner Geschichte, über handwerkliche Meisterschaft bei den Produkten, Leistungen bei der beruflichen Bildung, Landwirtschaft und die "Gläserne Kette" vermittelt hat.

In der Fachsprache - das war ein Forum Corporate Publishing. Klein und fein.

Die "Jugendredaktion" der Online-Zeitung. 3 Azubis am Landjuwel-Stand mit Ferkeln. IGW Januar 2003. Foto: Helga Karl
Die "Jugendredaktion" am Landjuwel-Stand IGW 2003. Foto: Helga Karl

Der Start kurz vor Beginn der IGW Internationalen Grünen Woche Januar 2003 begann mit Beiträgen der "Jugendredaktion".

 

Das waren drei Azubis bzw. Gesellen von Mitgliedsbetrieben, die über ihre Berufswahl und Erfahrungen bei der Arbeit berichteten. Sie besuchten gemeinsam die IGW  und berichteten über die Grüne Woche von ihrem Standpunkt als Jugendliche und Azubis im Ernährungshandwerk. Mit vielen Fotos für die veröffentlichten Beiträge von Helga Karl.

Ihre Arbeitgeber - Berliner Landjuwel-Fleischereien - hatten sie dafür freigestellt. Die engagierten jungen Leute wurden von Helga Karl für diese Tätigkeit beraten. 

Online-Zeitung als Plattform für die Markenkommunikation

Das Engagement für den Erhalt dieses Vertriebsweges "hochwertige Fleischereien" bei sehr hohem Wettbewerbsdruck, die Qualität der Produkte der "Landjuwel-Gruppe" , die Transparenz für Verbraucher durch die "Gläsernen Kette" und die journalistisch ausgerichtete redaktionelle  Arbeitsweise von Helga Karl als Redakteurin und Autorin machten es möglich:

 

Jeder von mir angesprochene Politiker gab mir sofort ein kurzes Interview oder ein zitierbares Statement für diese Online-Kundeninformation:  Ministerpräsident Christian Wulff, die beiden Landwirtschafts- und Verbraucherschutzminister Niedersachsens Bartels (SPD) und Ehlen (CDU), der CDU-Abgeordnete Grindel aus Niedersachsen, der Berliner Staatssekretär Volkmar Strauch (SPD) und  Berlins Verbraucherschutzsenatorin Knake-Werner (Die Linke). Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck war im Bild wie Minister Woidke. Und öfter Bauernverbandspräsident Gert Sonnleitner.

 

Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff hat sich - 2003 noch wenig geübt beim Internetzugang - zusammen mit seiner persönlichen  Assistentin den ersten Beitrag nach Erscheinen sofort angesehen, den Helga Karl mit Fotos und dem Statement  des Ministerpräsidenten geschrieben und Online veröffentlicht hat.  - Alle Interview-Aussagen enthielten viel Anerkennung für  Verbraucherschutz, für die "Gläsernen Kette" und  vor allem für die Leistungen und das Engagement  der "Landjuwel-Gruppe" Berlin und Brandenburg.

Händedruck von Ministerpräsident Christian Wulff und Helga Karl. Juni 2006. (c) Foto: Helga Karl
Begrüßung beim Rundgang des Ministerpräsidenten: Christian Wulff und Helga Karl. Juni 2006 (c) Foto: Helga Karl
Auf der Bühne: links Markus Genz.- Helga Karl überreicht Senatorin Knake-Werner einen Blumenstrauss. Foto: (c) Helga Karl
Blumen für die Verbraucherschutz-Senatorin des Landes Berlin Heidi Knake-Werner: Dankeschön für ihre Zusage für eine Sonntags-Veranstaltung und ihr besonderes Engagement. Foto: (c) Helga Karl
Vor Plakaten und schwar-rot-goldenen Fähnchen: Landwirtwirtschaftsminister Ehlen und Helga Karl im Gespräch. Foto: (c) Helga Karl
Niedersachsens Landwirtschafts- und Verbraucherschutzminister Hans-Heinrich Ehlen und Helga Karl im Gespräch. Juni 2006. Foto: (c) Helga Karl

Die Bauern kamen zu Wort und ins Bild und bei  Bildern auch Tiere. Und oft die Kunden - bei den Hoffesten, Jubiläumsfesten, den großen "Landjuwel-Sommerfesten" mit mehreren Tausend Gästen. Und bei Interviews von Helga Karl mit Kunden, mit Namen und Fotos mit deren Zustimmung publiziert. Der direkte Dialog Bauern - Fleischer - Verbraucher und zum Verbraucherschutz Transparenz, Informationen über die betriebs- und stufenübergreifende "Gläserne Kette" gehörten zum Kern der Kommunikation und zur Markenidentität (siehe Veranstaltungen/Corporate Events).

 

Sie haben oft eine lange Unternehmens- oder Familientradition, dieses Ernährungshandwerk mit weiter abnehmender Zahl und die Bauern. Die Berliner Fleischerei Staroske war vor 100 Jahren Hoflieferant. Ich ließ mir alte Familienalben  geben und scannte Fotos ein, mit Erlaubnis zur Publikation in der Online-Kundenzeitung: Das erste Lieferfahrzeug und die Produktionshalle der Fleischerei Mischke in Pankow und der Wandel der  Schürzen-Mode der Fleischerfachverkäuferinnen von Ullrich in Tempelhof und Arminiushalle waren zu sehen.

 

Wir griffen das Thema "Ernährung und Bewegung" auf und beschrieben und zeigten Inhaber der Mitgliedsfleischereien - Willy Pollmann beim Marathon und den Triathlonsportler Markus Genz im Ziel. Markus Genz war auch beim Ironman dabei.

 

Die Online-Kundeninformation war Plattform für die Ankündigungen unserer Feste und Publikationsort für kleine Reportagen mit vielen Fotos.

Und  nicht zuletzt: Begleiter aller Mitgliedsbetriebe mit Freude über die Sieger bei Wettbewerben, bei den Bratwurstmeisterschaften (hier stimmen die verkostenden Verbraucher ab), bei überregionalen und dem Berlin-Brandenburger Wurstwettbewerb (hier bewertet mit Blindverkostung jeweils eine Fach-Jury).

Den "herzlichen Dank" an mich der drei gewählten Berliner "Landjuwel-Sprecher" Markus Genz, Jörg Staroske und Willy Hofner -  sie übten diese Funktion 2003-2007 ehrenamtlich für die Gruppe aus und waren meine Ansprechpartner bei Abstimmungsprozessen -  "für die langjährige konstruktive und gute Zusammenarbeit" erwidere ich. Mein Dank gilt auch Michael Völlmecke und meinem langjährigen Webmaster Holger Ring.

 

Durch Entscheidung des Marken-Eigentümers wurde die Funktion "Presse- und Öffentlichkeitsarbeit" bezogen auf die Marke 2007 beendet. 

Ich habe meine Online-Zeitung aus dem Netz genommen, sie nicht verkauft. Helga Karl


Logo Helga Karl ikom Innovation & Kommunikation

Innovation

und

Kommunikation

Sie erreichen mich telefonisch

01577 929 7580

www.helgakarl.de

hk@helgakarl.de

 

Bezogen auf Berlin
www.kieznetzwerk-berlin.de