Siemens und Alstom: nächste Entscheidungsrunde Schienenfahrzeugindustrie

Siemens und Alstom, das ist eine Chance europäischer Industriepolitik !

Die Geschichte von 2001 mit Daimler, Siemens, Bombardier (und "Frankreich") wiederholt sich nicht. Aber eine neue Entscheidungsrunde in der weltweiten Schienenfahrzeugbranche steht an.

 Jetzt geht es erneut um die Zukunft der weltweiten Schienenfahrzeugindustrie: in Europa. 2014 ist wieder wie 2001 Siemens als ein Hauptakteur dabei, diesmal hoffentlich konstruktiv.

 

Als Link ein aktueller Beitrag ARD dazu:

Siemens-Aufsichtsrat berät über Alstom-Geschäft

 

 ARD - ich zitiere hier vollständig meinen eigenen Diskussionsbeitrag zu diesem ARD-Artikel im ARD-FORUM:

https://meta.tagesschau.de/id/84798/siemens-aufsichtsrat-beraet-ueber-alstom-geschaeft#comment-1489159

 

Nächste Entscheidungsrunde der europ. Schienenfahrzeugindustrie

 

Die "weltweit beste Schienenfahrzeugindustrie" in Deutschland war einmal mein unbescheidener-typischer Traum, als die nächsten großen Entscheidungen unmittelbar bevor standen. Was ich als Insiderin wusste.

 

Damals haben Siemens, Mehdorn und "Frankreich" gekungelt. Gegen Adtranz im Besitz von Daimler(Chrysler), die ebenso wie Siemens den ICE entwickelten und bauten. Die Antwort(en) darauf kam 2001 schnell und konsequent. ADtranz DaimlerChryslerRailSystems wurde an Bombardier verkauft. Siemens "blieb übrig". Damals.

 

Jetzt gibt es die Chance, dass Bombardier - deren Schienenfahrzeugsparte entstand aus der DWA mit Schwerpunkt Neue Bundesländer - mit den Entwicklungs- und Produktionszentren in Deutschland (Entscheidungszentrale in Kanada) und Alstom-Siemens mit zukünftiger Entscheidungszentrale in Frankreich die weltweit wichtigsten Schienen-Fahrzeughersteller werden.

 

Ich wünsche den Kollegen von Siemens und Alstom JETZT dafür alles Gute !!!
Helga Karl

Daimler - Siemens - Bombardier: Entscheidungen in der Schienenfahrzeugbranche 2001

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Logo Helga Karl ikom Innovation & Kommunikation

Innovation

und

Kommunikation

Sie erreichen mich telefonisch

01577 929 7580

www.helgakarl.de

hk@helgakarl.de

 

Bezogen auf Berlin
www.kieznetzwerk-berlin.de